senioren_22 (beschnitten)
WIR SIND TAG & NACHT FÜR SIE DA
- MOOK WE GERN

Das Pflegeleitbild von Mook we gern - Ihr ambulanter Pflegedienst

Im Mittelpunkt unserer Pflege steht der Mensch. Wir sehen in jedem zu Pflegenden, mit seinen körperlichen, geistigen, sozialen und kulturellen Bedürfnissen, eine individuelle Persönlichkeit und einen Partner im Pflegeprozess.

Unser Menschenbild ist geprägt von dem Grundgedanken der Gleichberechtigung, Selbstbestimmung und der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Wir begegnen unseren Kunden mit fachlichem Rat, versuchen uns in seine Situation hinein zu fühlen, um eine qualitativ hochwertige und auf ihn zugeschnittene Versorgung anbieten zu können.

Der Pflegeablauf ist ein lebendiger Prozess, der gemeinsam mit dem Kunden und dessen Bezugsperson geplant und in der Entwicklung angepasst wird. Die Bedürfnisse und Lebensgewohnheiten des Menschen stehen immer im Mittelpunkt.

Wir pflegen nach dem Modell von Monika Krohwinkel:

  •      Kommunizieren
  •      Sich bewegen
  •      Die vitalen Funktionen des Lebens aufrecht erhalten
  •      Sich pflegen
  •      Essen und Trinken
  •      Ausscheiden
  •      Sich kleiden
  •      Ruhen, schlafen und entspannen
  •      Sich beschäftigen, lernen, sich entwickeln
  •      Die eigene Sexualität leben
  •      Für eine sichere / fördernde Umgebung sorgen
  •      Soziale Bereiche des Lebens sichern
  •      Mit existentiellen Erfahrungen des Lebens umgehen

Die Mitarbeiter des ambulanten Pflegedienstes orientieren sich nach dem ganzheitlich rehabilitierenden Pflegemodell von Monika Krohwinkel, die in ihrem Modell auf die Person, die Umgebung, die Gesundheit und das Wohlbefinden und den pflegerischen Handlungsprozess eingeht. Als zentrales Interesse der Pflege nennt sie die Person. Als Person ist hier in erster Linie der pflegebedürftige Mensch gemeint, schließt aber die pflegende Person mit ein. Die Umgebung wird ganzheitlich betrachtet und als wichtigste interne Komponente für Leben, Gesundheit und Wohlbefinden des Menschen angesehen. Mensch und Umgebung werden als offene, interagierende Systeme verstanden. Als Teil der Umgebung werden andere Menschen, aber auch andere Lebewesen betrachtet.

Darüber hinaus gehören zum Konzept “Umgebung” aber auch ökologische, physikalische, materielle und gesellschaftliche Faktoren, welche Leben, Gesundheit und Lebensqualität des Menschen beeinflussen. Aus einem ganzheitlichen Verständnis werden Gesundheit und Krankheit nicht als Zustand, sondern als dynamische Prozesse definiert. Diese Sichtweise ermöglicht es, sich nicht nur auf pathologische Abweichungen (Defizite) zu konzentrieren, sondern insbesondere auch die konstruktiven Attribute (Fähigkeiten) des Menschen herauszufinden und zu stützen. Im Zentrum der pflegerischen Zielsetzung steht der Teil der Gesundheit, der vom betroffenen Menschen selbst als Wohlbefinden und Unabhängigkeit erfahren wird. Ausgangspunkt des pflegerischen Handlungs- prozesses sind die Bedürfnisse/Probleme und Fähigkeiten des pflegebedürftigen Menschen und ihre Auswirkung auf Unabhängigkeit. Grundlage dieses ganzheitlichen und umfassenden Pflegemodells ist die Hinterfragung der Grundbedürfnisse und der individuellen Lebensgewohnheiten anhand der ABEDLs (Aktivitäten, Beziehungen und existenzielle Erfahrungen des Lebens). Zur optimalen Umsetzung des Modells leben wir die Bezugspflege.

Wir beraten unsere Kunden, unterstützen sie in ihrem Selbstversorgungsprozess, leiten sie im Pflegeprozess an und übernehmen diesen, wenn es notwendig ist. In Übereinstimmung mit dem Kunden treffen wir parallel mögliche Vorsorgemaßnahmen. So möchten wir das Wohlbefinden und die Lebensqualität des Kunden fördern und erhalten.

Dies gewährleisten wir durch qualifizierte Angestellte, die regelmäßig an Fort- und Weiterbildungen teilnehmen, um auf dem neusten pflegewissenschaftlichen Kenntnisstand zu sein. Alle Mitarbeiter bringen Ideenreichtum in unser Unternehmen ein und sind an Entscheidungen beteiligt. Unser Umgangston ist freundlich und wertschätzend, Lob und Kritik bringen wir in konstruktiver und motivierender Form vor.

Getroffene Vereinbarungen werden von allen vertreten und mitdenkend umgesetzt. Wir handeln nicht problem-, sondern lösungsorientiert. Arbeitszufriedenheit und positive Identifikation mit unserer Muttergesellschaft - Stiftung Mensch - tragen wir auch nach außen.

Wir verpflichten uns zu einem modernen Qualitätsmanagement, das unsere Arbeit kontinuierlich verbessert. Kooperationspartner werden auf die Qualität ihrer Arbeit geprüft, um die von uns gesteckten Ziele in der Pflege zu gewährleisten.

Durch eine konkrete Dokumentation des Pflegeprozesses ist unsere Arbeit transparent und Grundlage für die Zusammenarbeit mit anderen Diensten.

Als Tochtergesellschaft der Stiftung Mensch ist es unser Ziel, wirtschaftlich zu arbeiten. Dies steht jedoch nicht im Widerspruch zu kompetenter, menschlicher Pflege.